Sommercamp 2017

Die Ferien sind vorbei und somit auch das Sommercamp, Zeit also einen kleinen Rückblick zu geben.

Unser Jugendtrainer Daniel Stephan konnte über den Verlauf der 6 Ferienwochen insgesamt 50 Teilnehmer zählen.

Die Kleinsten, von 5 bis 9 Jahren, bildeten mit 12 Teilnehmern eine eigene Gruppe und durften einmal pro Woche 90 Minuten lang viele Spielformen und Methodikübungen durchführen.
Die Kinder und Jugendliche von 10 bis 18 Jahren waren mit 38 Teilnehmern die weitaus größere Gruppe. Auch hier wurden viele gemeinsame Spiele gemacht und es konnte sich an der Ballmaschine ausgetestet werden, zentraler Bestandteil war aber jedoch das Koordinations- und Konditionstraining. Dieser grundlegende Teil des Trainings, der im normalen Übungsbetrieb regelmäßig zu kurz kommt, konnte somit ausreichend behandelt werden.
Im tennisspezifischen Teil des Trainings, mit 18 Teilnehmern, wurde in kleineren Gruppen mehr Wert auf Technikinhalte gelegt. Vereinzelt gab es sogar eine Videoanalyse.

Die Teilnehmer, die am kompletten Sommercamp teilnahmen, konnten sich sichtlich weiterentwickeln. 

Im konditionellen Bereich haben sich alle verbessert und das ist ein großer Erfolg. 

Es waren 6 Wochen voller Spaß und Anstrengung, sowohl bei schönem als auch bei regnerischem Wetter. 
Das Konzept in diesem Jahr ging voll auf, sodass es im nächsten Jahr wieder angeboten wird.

Jugendschleifchenturnier 2017

Jugendschleifchenturnier 06.08.2017

Am Sonntag, den 06.08. fand zum zweiten Mal, nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr, ein Schleifchenturnier der TKR-Jugend statt.

Bei dauerhaftem Sonnenschein konnten die jungen Tenniscracks ihr Können vor den Augen ihrer Eltern unter Beweis stellen. Nach den ersten drei gespielten Runden gab es eine Stärkung am Grill und vom Kuchen- und Salatbuffet.

In der Folge wurden noch weitere zwei 30-minütige Runden gespielt. Die Gewinner jeder Runde bekamen natürlich, wie üblich, jeder ein Schleifchen. Jugendwart Daniel Stephan stellte die Begegnungen zusammen, damit jeder mal einen anderen Partner hat und auf neue Gegner trifft. Auf dem dritten Platz landete Fahri Düner, Zweite wurde Kinga Harasymowicz und Sieger war Adrian Schalle.

Den Kids und Jugendlichen hat es wohl ausnahmslos Spaß gemacht, denn viele wollten auch danach noch weiter spielen, sodass es noch eine Verlängerung gab.