Spieltagszusammenfassung

4 von 8 Partien enden Remis: nächster Krimi für Herren – Damen gelingt Überraschung
 
Die Herren 65 konnten mit dem 3:3 gegen den Kelkheimer TEV ihren ersten Punkt in der Verbandsliga holen.
 
Unsere U14 Junioren haben ihr Premierenspiel leider mit 0:6 verloren. Gegen Erzhausen gab es einzig im zweiten Doppel die Chance zum Ehrenpunkt. Die Jungs sammeln weiter wertvolle Spielerfahrung.
 
Die Spielgemeinschaft der Herren 60 mit Spielern vom TV Hassloch verlor zu Hause gegen TC Alsbach mit 2:4. Nach den Einzeln stand es noch 2:2, doch in den Doppeln zog man den Kürzeren.
 
Unsere weibliche U18 verpasste die große Möglichkeit mit dem TC Nauheim einen direkten Konkurrenten zu distanzieren. Nach den Einzeln sah es mit einer 3:1-Führung noch hervorragend aus. Die Doppel verliefen leider beide sehr unglücklich und so endete das Match mit 3:3.
 
Kurz vor dem ersten Punktgewinn waren die Junioren U18. Gabriel Jakubian konnte wieder mal Einzel und Doppel souverän gewinnen, dies reichte leider nicht für einen Punkt, da an Position 2 und 4 jeweils die Einzel im 3. Satz verloren wurden.
 
Unsere Damenmannschaft schaffte die Überraschung des Spieltages, im letzten Jahr noch der TG Crumstadt mit 0:6 unterlegen, gelang nun ein respektables 3:3. Im entscheidenden Doppel behielten Stefanie Schokurow und Dilara Düner mit einer klasse Leistung im Champions-Tiebreak die Oberhand.
 
Wiedermal einen Krimi lieferte unsere Herrenmannschaft ab, nach dem im ersten Match noch ein unglückliches 4:5 heraussprang, stand dieses Mal ein etwas glückliches 5:4 über SG Egelsbach. Auf Position 3 bis 6 gab es ausnahmslos deutliche Ergebnisse, davon 3 für den TKR. Bei Julien Kunz und Christian Müller verliefen die Spiele jedoch auf teilweise dramatische Art und Weise. C. Müller zog nach über 3:30 Stunden Spielzeit in 3! Tiebreaks den kürzeren. Julien Kunz konnte jedoch gegen den Aufschlagriesen aus Egelsbach mit 7:5 im dritten Satz auf 4:2 nach den Einzeln stellen. Die Doppel sahen zunächst recht souverän aus, das 1er-Doppel gewann den ersten Satz 6:1 und das 2er-Doppel sogar 6:0. Doch auf einmal begannen alle zu wackeln. Letztlich konnten C. Müller und Marc Stephan den Champions-Tiebreak mit 13:11 für sich entscheiden und machten dem Spuk ein Ende.
 
Die Herren 40 trennten sich im Derby beim TC Rüsselsheim mit 3:3-Remis. Dort traten mit M.Kunz und M. Müller zwei ehemalige Mannschaftskollegen aufeinander. Nachdem der TC bereits mit 3:1 führte, konnte die TKR/TSV Spielgemeinschaft beide Doppel gewinnen.

Schleifchenturnier

Volle Anlage beim Schleifchenturnier

Insgesamt fanden fast 40 Personen auf der Anlage des TKR zusammen, die meisten davon allerdings nur als Zuschauer. Auf vier Plätzen wurde in fünf Spielrunden um Schleifchen gespielt. Die Teilnehmer bestanden jeweils zur Hälfte aus Jugendlichen und Erwachsenen. Nach den ersten vier halbstündigen Doppeln, die von der Turnierleitung ausgelost wurden, konnten sich alle, ob Spieler oder Zuschauer, am Grill stärken.

Jede Spielrunde wurde eingeläutet und auf gleiche Weise beendet

Die Turnierleitung nahm die Auslosung der Spielrunden vor

Nach jeder Runde bekamen die Sieger jeweils ein Schleifchen überreicht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die meisten Schleifchen konnte Jonas Kovacic erringen, er erhält einen Gutschein für eine Tennis Trainerstunde. Auf dem zweiten Platz landete Volker Schalle, als Gastspieler vom TSV Raunheim, bekam er von uns das Jubiläumsshirt geschenkt. Der Dritte Nils Merten bekam eine Dose Bälle.

 

 

Akademische Feier – 50 Jahre TKR

Akademische Feier – 50 Jahre TKR

Am 17.Mai 1968 wurde unser Verein ins Leben gerufen, dieser Tag hat sich in 2018 zum 50. Mal gejährt.

Gestartet wurde die akademische Feier um 19:30 Uhr mit einem Sektempfang im Bürgersaal Raunheim.

Die Damenmannschaft des TKR präsentierte das limitierte Jubiläumsshirt und versorgte die anwesenden Gäste mit Getränken, sowohl beim Sektempfang, als auch beim späteren Umtrunk.

 

 

 

 

Es gab eine Reihe von Rednern, die dem TKR zu seinem Jubiläum beglückwünschten, darunter die Stadtverordnetenvorsteherin Heike Blaum und Bürgermeister Thomas Jühe.

Nach diesen Vorträgen blickte unser 1. Vorsitzender Wolfgang Becker auf die vergangenen 50 Jahre zurück.

Neben einigen Stadträten waren auch Vertreter anderer Raunheimer Vereine zu Gast. Inklusive ehemaligen und aktuellen Mitgliedern waren rund 80 Personen anwesend.

 

 

 

Im Mittelpunkt stand an diesem Abend jedoch die Ehrung der Gründungsmitglieder Hans und Brigitte Kraft, sowie dem weiterhin aktiven Mitglied Rudi Tichy. Alle drei erhielten das Jubiläumsshirt, die Dame einen Blumenstrauß und die Herren ein Weinpresent. Die weiteren zehn Gründungsmitglieder waren leider nicht anwesend.

Kerstin Wirth-Schiffler und Heinz Gaspar sind beide seit dem Gründungsjahr 1968 dabei und wurden, wie auch Rudi Tichy, für ihre 50-jährige Mitgliedschaft geehrt, neben einer Urkunde gab es für alle drei Jubilare einen Fresskorb.

 

 

 

Mannschaftsvorbereitung 2018

Am letzten Samstag bereiteten sich die Mannschaften des TKR auf die anstehende Medenrunde vor, dabei waren die drei Jugendteams männliche U14, weiblich U18 und männliche U18 sowie die Damenmannschaft jeweils zwei Stunden fleißig am trainieren.

Vor dem Training, stand jedoch das Mannschaftsfoto mit den neuen Outfits auf der Tagesordnung.

Unter der Leitung von Trainer Daniel Stephan gab es für jede Gruppe ein kurzes gemeinsames Aufwärmprogramm, im Anschluss trainierte jeweils ein Teil der Gruppe mit Trainer und die anderen spielten Einzel bzw. Doppel, um sich so langsam für die ersten Punktspiele im Mai einzustellen.

Die männliche U18 hat ihren Auftakt in der Bezirksliga A bereits am 05.05. beim Heimspiel gegen Groß-Zimmern II, am selben Tag spielt auch unsere weibliche U18 zu Hause gegen Weiterstadt II.

Die männliche U14 startet erst am 25.05. zu Hause gegen Erzhausen II und unsere Damenmannschaft beginnt die Saison am 27.05. ebenfalls mit einem Heimspiel gegen Crumstadt II.

Wir wünschen allen Mannschaften des TKR viel Erfolg für die Medenrunde. Mit diesen Outfits kann zumindest nichts mehr schief gehen 🙂

Vorbereitung der Juniorinnen U18, Damen, Junioren U18 und Junioren U14