Schul-AG

Seit September wird in der Raunheimer Pestalozzi-Grundschule jeweils montags und freitags eine Tennis-AG angeboten.
Die Pestalozzi-Schule ist mit 700 Schülern die größte Grundschule in Hessen und die zweitgrößte bundesweit, umso wichtiger ist ein breites Angebot in der Nachmittagsbetreuung.
Trainer und Jugendwart Daniel Stephan leitet beide Schul-AGs.
Montags sind von 14:30-16 Uhr die Erst- und Zweitklässler an der Reihe, die im Rahmen der Nachmittagsbetreuung die Tennis-AG ausgewählt haben.
Die 15 Kinder, darunter 4 Mädchen und 11 Jungs, werden von ihrem Tennislehrer aus der Schule abgeholt und gehen dann gemeinsam zum Tennisplatz des TKR, der etwa 15 Fußminuten entfernt liegt.
Schläger, Methodikbälle und Kleinfeldnetze konnten dank eines Zuschusses des Tenniskreises Groß-Gerau zur Verfügung gestellt werden.
Die meisten Kinder kamen zum ersten Mal mit einem Tennisschläger in Kontakt. Zunächst galt es etwas Gefühl für Schläger und Ball zu bekommen, da dies relativ schnell gelang, konnte bereits in der ersten Stunde über das Netz gespielt werden.
Nach den Herbstferien wird die Schul-AG in die Aula verlegt. Erst nach den Osterferien geht es wieder ins Freie.
Freitags findet die zweite Tennis-AG statt, dann sind die Dritt- und Viertklässler dran. Die 10 Kinder teilen sich in 7 Jungen und 3 Mädchen auf.
Mit dieser Altersklasse kann man schon etwas tennisspezifischer trainieren. Dennoch soll der Spaß im Vordergrund stehen.
Drei der Kinder haben bereits Geschwister, die beim TKR angemeldet sind und dort trainieren. Einige weitere Kinder zeigen durchaus Interesse, über die AG hinaus Tennis spielen zu wollen.

5. TK Raunheim Open

Vom 20.09. bis 23.09. fand beim TKR zum fünften Mal ein LK-Turnier im KO-Modus statt.
Erstmals dabei waren auch die Damen. Die weiteren vier Konkurrenzen wurden von Herren, Herren 40, Herren 50 und Herren 60 ausgetragen. Bei Herren und Herren 60 konnte sogar in einem 32-Feld gespielt werden.

Gab es im letzten Jahr noch 62 Anmeldungen, so wurde in diesem Jahr der Rahmen komplett gesprengt. Es meldeten sich unglaubliche 127 Teilnehmer an, um bei der vorletzten Gelegenheit LK-Punkte zu sammeln. Da die Kapazitätsgrenze bei 96 Spielern lag, mussten wir leider über 30 Personen absagen.
Um dennoch alle Spiele austragen zu können, waren wir auf die Hilfe des TSV Raunheim angewiesen. Neben unseren sechs Plätzen, konnten somit auf zwei weiteren Plätzen, die Spiele stattfinden. Hiermit ein großes Dankeschön an den TSV Raunheim.

Bereits am Donnerstag begannen die ersten Spiele auf beiden Anlagen, dank unserer Flutlichtanlage konnte um 21 Uhr das letzte Einzel beendet werden.
Am Freitag gab es eine 45-minütige Regenunterbrechung, aber auch danach konnten alle Spiele, wie geplant, über die Bühne gehen.
Der Hauptspieltag war der Samstag, da ging es bereits um 9 Uhr los. Die Anlage war dauerhaft voll besetzt, da alle 90 Minuten ein Spiel anstand. Turnierdirektor Gerhard Anthes hatte den Spielplan voll im Griff und kam bei Wünschen der Spieler, diesen sehr entgegen.

Am Samstagabend stellte sich die Frage, ob die Finalspiele am Sonntag überhaupt stattfinden können, da die Wetterprognose Dauerregen und abends sogar Unwetter vorhersagte.
Die Organisatoren blieben jedoch gelassen, warteten den Sonntag morgen ab und das mit Recht.
Waren am Morgen noch alle Plätze unter Wasser, konnte bereits ab 10 Uhr die gesamte Anlage bespielt werden. Der letzte Matchball wurde um 16:30 Uhr verwertet und 5 Minuten später kam das Unwetter. Mehr Glück kann man als Turnierveranstalter nicht haben.
Der Wettergott scheint TKR-Mitglied zu sein.

So waren alle Beteiligten hoch zufrieden, dass das Turnier beendet werden konnte.

In einem sehr stark besetzten Damenfeld setzte sich im Finale P. Reibold von TEC Darmstadt gegen H. Daubitz vom TC Geisenheim-Marienthal mit 6:3, 6:3 durch.

Bei den Herren siegte der erst 14-jährige J. Veßhoff (TuS Eintracht Wiesbaden) mit 7:5, 5:7, 10:4 gegen den nur 2 Jahre älteren J. Oppermann (SC SaFo Frankfurt).

Die Herren 40-Konkurrenz konnte A. Schlicher (Frankfurter TC 1914 Palmengarten) beim 6:4, 6:0 gegen D. Jung (TC Geisenheim-Marienthal) für sich entscheiden.

Sieger der Herren 50 wurde T. Köhler (Offenbacher TC), er siegte im Finale gegen M. Kunz (TC Rüsselsheim) mit 2:6, 6:1, 10:7.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Teilnehmern für die fairen Spiele und bei allen Helfern für ihr großartiges Engagement bedanken.

Wir sehen uns im nächsten Jahr!

1. TK Raunheim Junior Open 

Am vergangenen Wochenende lud der TK Raunheim zum ersten Mal zu einem Jugend LK Turnier ein.
Mit 34 Teilnehmern in den Konkurrenzen weibliche U14, männliche U14 und männliche U16 können wir die erste Ausgabe als Erfolg werten.
Vom TKR nahmen J. Damjanovic (U14w) und F. Düner (U16m) teil (siehe Bild).

Bei der weiblichen U14 gewann E. Wassmund vom TV Sulzbach im Finale gegen H. Ziehn vom TC Schwalbach mit 6:1, 6:0. Den 3. Platz eroberte TKR-Spielerin J. Damjanovic, sie verlor im Halbfinale gegen die spätere Siegerin, konnte aber zwei ihrer drei Spiele gewinnen.

Im Finale der männlichen U14 standen sich B. Jäger (TuS Eintracht Wiesbaden) und F. Ziehn (TC Schwalbach) gegenüber. In einem tollen Match siegte F. Ziehn mit 6:2, 7:5. Dritter wurde C. Kreitz (TC Höhr-Grenzhausen).

Bei den U16 Junioren gewann ein Spieler, der sich eigentlich für die U14 Konkurrenz angemeldet hatte, doch da diese bereits voll besetzt war, nahm er bei den älteren teil und selbst dort dominierte er nach Belieben, er gab im Halbfinale und Finale jeweils nur ein Spiel ab. Für S. Schwenkreis hat sich somit die Anreise aus Zweibrücken (Rheinland-Pfalz) mehr als gelohnt. Zweiter wurde M. Zölsmann (Offenbacher TC), auf Platz 3 landete F. Schulz (TC Steinbach).

Einige Teilnehmer nahmen mehr als 100 km auf sich, um samstags und sonntags am Turnier teilzunehmen.

Turnierleiter Daniel Stephan zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ablauf des Turniers und blickt positiv in die Zukunft. „Wir haben viel positives Feedback bekommen und ich denke, die meisten werden wir im nächsten Jahr wiedersehen.“

Dann soll auch eine U12 Konkurrenz für Jungs und Mädchen angeboten werden.

Nach dem Turnier ist vor dem Turnier, denn ab morgen beginnen bereits die 5. TK Raunheim Open. Das Turnier platzt mit 96 Anmeldungen aus allen Nähten, sodass sogar die Anlage beim TSV Raunheim angemietet wurde.
Los geht es am Donnerstag und Freitag jeweils ab 15 Uhr, samstags und sonntags geht es ab 9 Uhr um LK-Punkte.