5. TK Raunheim Open

Vom 20.09. bis 23.09. fand beim TKR zum fünften Mal ein LK-Turnier im KO-Modus statt.
Erstmals dabei waren auch die Damen. Die weiteren vier Konkurrenzen wurden von Herren, Herren 40, Herren 50 und Herren 60 ausgetragen. Bei Herren und Herren 60 konnte sogar in einem 32-Feld gespielt werden.

Gab es im letzten Jahr noch 62 Anmeldungen, so wurde in diesem Jahr der Rahmen komplett gesprengt. Es meldeten sich unglaubliche 127 Teilnehmer an, um bei der vorletzten Gelegenheit LK-Punkte zu sammeln. Da die Kapazitätsgrenze bei 96 Spielern lag, mussten wir leider über 30 Personen absagen.
Um dennoch alle Spiele austragen zu können, waren wir auf die Hilfe des TSV Raunheim angewiesen. Neben unseren sechs Plätzen, konnten somit auf zwei weiteren Plätzen, die Spiele stattfinden. Hiermit ein großes Dankeschön an den TSV Raunheim.

Bereits am Donnerstag begannen die ersten Spiele auf beiden Anlagen, dank unserer Flutlichtanlage konnte um 21 Uhr das letzte Einzel beendet werden.
Am Freitag gab es eine 45-minütige Regenunterbrechung, aber auch danach konnten alle Spiele, wie geplant, über die Bühne gehen.
Der Hauptspieltag war der Samstag, da ging es bereits um 9 Uhr los. Die Anlage war dauerhaft voll besetzt, da alle 90 Minuten ein Spiel anstand. Turnierdirektor Gerhard Anthes hatte den Spielplan voll im Griff und kam bei Wünschen der Spieler, diesen sehr entgegen.

Am Samstagabend stellte sich die Frage, ob die Finalspiele am Sonntag überhaupt stattfinden können, da die Wetterprognose Dauerregen und abends sogar Unwetter vorhersagte.
Die Organisatoren blieben jedoch gelassen, warteten den Sonntag morgen ab und das mit Recht.
Waren am Morgen noch alle Plätze unter Wasser, konnte bereits ab 10 Uhr die gesamte Anlage bespielt werden. Der letzte Matchball wurde um 16:30 Uhr verwertet und 5 Minuten später kam das Unwetter. Mehr Glück kann man als Turnierveranstalter nicht haben.
Der Wettergott scheint TKR-Mitglied zu sein.

So waren alle Beteiligten hoch zufrieden, dass das Turnier beendet werden konnte.

In einem sehr stark besetzten Damenfeld setzte sich im Finale P. Reibold von TEC Darmstadt gegen H. Daubitz vom TC Geisenheim-Marienthal mit 6:3, 6:3 durch.

Bei den Herren siegte der erst 14-jährige J. Veßhoff (TuS Eintracht Wiesbaden) mit 7:5, 5:7, 10:4 gegen den nur 2 Jahre älteren J. Oppermann (SC SaFo Frankfurt).

Die Herren 40-Konkurrenz konnte A. Schlicher (Frankfurter TC 1914 Palmengarten) beim 6:4, 6:0 gegen D. Jung (TC Geisenheim-Marienthal) für sich entscheiden.

Sieger der Herren 50 wurde T. Köhler (Offenbacher TC), er siegte im Finale gegen M. Kunz (TC Rüsselsheim) mit 2:6, 6:1, 10:7.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Teilnehmern für die fairen Spiele und bei allen Helfern für ihr großartiges Engagement bedanken.

Wir sehen uns im nächsten Jahr!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.