Am letzten Tag in den Ferien lud Jugendwart Daniel Stephan zum zweiten Eltern-Kind Turnier ein.

Die Premiere wurde letztes Jahr während der Festwoche gefeiert und dies äußerst erfolgreich. So konnte niemand damit rechnen, dass dieses Event nun noch mehr Zuspruch finden würde, doch so war es. Es meldeten sich 14! Kinder/Jugendliche mit Elternteilen als Teams an, sodass nicht mal alle gleichzeitig spielen konnten. Es wurden 3 Gruppen aus älteren Jungs, älteren Mädchen und den kleinsten Kids mit ihren Eltern gebildet wurden.

Jede Menge Zuschauer kamen auf die Anlage, vor allem die Kleinsten wurden kräftig und lautstark von ihren Familien unterstützt.

In den 3 Gruppen durfte sich jeder mit jedem messen. Die Partien waren sehr ausgeglichen und der Spaßfaktor ging nie verloren.

Eine Runde dauerte etwa 20 Minuten und zwischendurch konnte sich mit Kaffee und Kuchen gestärkt werden. Einige der Eltern bewegten sich gegen Ende der Veranstaltung an der Schmerzgrenze, doch alle hielten tapfer durch. Die Jungs und Mädels dirigierten ihre Eltern fleißig auf dem Platz herum, „Mama du musst weiter vor ans Netz“ oder „Papa was soll das denn?“. Es war einfach herrlich zum Zuschauen. Eine Mama sagte, als sie ihren Mann und Sohn zusammen spielen sah: „das ist besser als jedes Fernsehprogramm“.

Auf ein Neues im nächsten Jahr 😉