Ergebnisse der Medenrunde 2017

Medenrunde 2017

Herren 65 – 1. Platz Gruppenliga (Aufstieg in Verbandsliga)

Die Herren 65 machten am letzten Spieltag den Aufstieg in die Verbandsliga perfekt. Sie gewannen im Heimspiel gegen Neuberg mit 5:1 und konnten nach dem Spiel ausgiebig feiern. Der ungeschlagene Tabellenerste musste in der gesamten Saison nur ein Remis gegen TV Königstädten hinnehmen und steigt somit verdient in die Verbandsliga auf. Roland Elsner kann eine makellose Bilanz von 7:0 Einzel- und 7:0 Doppelsiegen vorweisen. Die Doppelbilanz von 11:3 kann sich auch sehen lassen.

Aufsteiger 2017 (Reiner Paulus, Eddie Vorndran, Joachim Ries, Rolf Lemm, Martin Krisch, Roland Elsner)

Gemischte U14 – 6. Platz Kreisliga A

Unsere gemischte U14 Mannschaft hat gegen SKV Büttelborn im letzten Spiel den ersten Sieg eingefahren, da war die Freude natürlich riesengroß (siehe Bild). Für 7 von 8 Spieler war es die erste Medenspielsaison, von den 8 gemeldeten Kindern wurden alle während der Saison eingesetzt. In der Premierensaison stand der Spaß im Vordergrund, nebenbei haben aber auch alle Kinder nötige Spielpraxis gesammelt und vieles dazugelernt. Durch den Erfolg im letzten Spiel setzte man sich sogar noch vor Büttelborn in der Tabelle.

Im nächsten Jahr wird es dann eine männliche U14 geben. Die beiden Mädchen spielen in der weiblichen U18.

Yannik Pusch, Adrian Schalle, Jana Damjanovic, Stefanie Schokurow; nicht im Bild: Jonas Kovacic, Aaron Knodt, Konrad Jühe, Thomas Nguyen

Juniorinnen U18 – 4. Platz Kreisliga A

Die Juniorinnen U18 haben eine Saison mit Aufs und Abs hinter sich. Die Spiele gegen Trebur und Groß-Gerau gingen jeweils im Championstiebreak verloren, wobei gegen Trebur ein Sieg Pflicht gewesen wäre. In Groß-Gerau reichten im entscheidenden Doppel sage und schreibe 9! Matchbälle nicht zum Erfolg. Höhepunkt dafür war der Sieg gegen Aufsteiger Riedstadt mit einer überragenden Mannschaftsleistung (siehe Bild). Im letzten Spiel gegen Nauheim kostete eine Verletzung im Doppel den sicher geglaubten Sieg. Am Ende steht Platz 4, mit der Leistung nach der Sommerpause hätte man ohne Probleme um den Aufstieg mitgespielt. Allerdings konnten in 10 Doppeln nur 3 Erfolge erzielt werden.

Zur nächsten Saison dürfen leider 4 der 7 Spielerinnen altersbedingt nicht mehr mitwirken. Die Mannschaft bleibt jedoch bestehen und die Jugend rückt nach.

Stefanie Schokurow, Natalia Jahnz, Jenny Tran, Luisa Hoffmann, Laura Schäfer nicht im Bild: Dilara Düner, Anica Winkler

Junioren U18 – 5. Platz Bezirksliga A

Die Junioren U18 hatten den Saisonhöhepunkt im letzten Spiel gegen TG 75 Darmstadt. Mit dem direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt stand wie schon im letzten Jahr das Endspiel in Darmstadt auf dem Plan. Dieses Mal hätte ein Unentschieden gereicht, doch die Jungs gingen mit 6:0 souverän als Sieger vom Platz und konnten somit als 5. die Bezirksliga A halten. Die Spieler Gabriel Jakubian und Fahri Düner standen erst ab dem 4. Spiel zur Verfügung, wodurch aus den ersten 3 Spielen nur 1 Punkt geholt werden konnte. Unsere Jungs waren auch gegen die Topteams auf Augenhöhe, gegen Rossdorf und Arheilgen verlor man nur mit 2:4, gegen Groß-Zimmern reichte es sogar zu einem 3:3. Unter diesen Umständen konnte definitiv das Maximum aus der Saison herausgeholt werden.

Im nächsten Jahr sind allerdings 3 der ersten 5 Spieler aus Altersgründen nicht mehr für die U18 spielberechtigt. Für die nachrückende Jugend wird die Bezirksliga eine große Herausforderung.

Damen – 7. Platz Kreisliga A

Nach über 10 Jahren kann sich der TKR wieder glücklich schätzen eine Damenmannschaft in seinen Reihen zu haben. In der ersten Saison galt es die nötige Erfahrung für die Zukunft zu sammeln. Es war auch der ein oder andere Höhepunkt dabei, wie das Heimspiel gegen Gräfenhausen, indem nahezu der erste Sieg gelang oder die letzte Partie bei Aufstiegsaspirant Gustavsburg. Dort zeigten unsere Spielerinnen nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz ihre beste Saisonleistung. Denn auch die mitgereisten Teammitglieder, ohne Einsatz an diesem Tag, unterstützten ihre Mannschaft gegen den hohen Favoriten und so konnte fast ein Remis erreicht werden, am Ende stand ein 2:4. Die Doppelbilanz von 1:11 ist noch ausbaufähig. Bemerkenswert ist jedoch, dass die erst 13-jährige Stefanie Schokurow die junge Damenmannschaft von Position 1 aus angeführt hat.

Dem nächsten Jahr kann sehr optimistisch entgegen geschaut werden, denn in den letzten Spielen hat sich bei den Damen ein neuer Ehrgeiz entwickelt.

Stefanie Schokurow, Natalia Jahnz, Natascha Nusch, Luisa Hoffmann, Dilara Düner, Laura Schäfer unten: Nina Schweighöfer, Sarah Fießer nicht im Bild: Jenny Tran, Anica Winkler, Olivia Hünnekens

1.Herren – 4. Platz Bezirksliga A

Unsere Herren spielten in einer Bezirksliga, in der das Gefälle nicht größer hätte sein können. Gegen den Aufsteiger Bobstadt blieb beim 2:7 keine Chance, vor allem in den Doppeln. Die anderen entscheidenden Spiele unserer Herren wurden leider zu Beginn der Runde gegen Reichelsheim und Weiterstadt mit 5:4 verloren, wobei jeweils nur zwei Punkte im CTB ausschlaggebend waren. Die anderen 5 Partien konnten allesamt souverän gewonnen werden, zweimal sprang sogar ein 9:0 heraus. Mit der zweitbesten Matchpunkt-Bilanz hinter Aufsteiger Bobstadt steht am Ende aber nur Platz 4. Im nächsten Jahr wird wieder voll angegriffen.

2.Herren – 5. Platz Bezirksliga A (4er)

Unsere 2. Herrenmannschaft gewann im entscheidenden letzten Spiel in Michelstadt mit 5:1 und machte den Klassenerhalt perfekt (siehe Bild). Gegen die Teams aus Gersprenztal, Lorsch und Darmstadt-Eberstadt war man klar unterlegen. Die entscheidenden Partien gegen Michelstadt und Klein-Gerau wurden jedoch gewonnen. Gegen Rüsselsheim-Hassloch reichte eine 3:1-Führung nach den Einzeln nicht zum Gesamtsieg, sonst wäre es der 4. Platz gewesen. So steht am Ende Platz 5 in der Bezirksliga, womit die Erwartungen wohl übertroffen wurden.

Hadi Loei, Simon König, Oliver Decker, Toan Le nicht im Bild: Rainer Vencer

3.Herren – 5. Platz Kreisliga A (4er)

Die 3.Herrenmannschaft spielte im letzten Spiel bei Königstädten/Trebur 3:3-Remis, obwohl man schon mit 3:1 nach den Einzeln führte. Bemerkenswert war die Punkteteilung im letzten Heimspiel gegen den Tabellenzweiten GW Walldorf und vor allem der Auftakterfolg mit 6:0 gegen Leeheim. Die Runde wurde auf einem respektablen 5. Platz beendet. Mit insgesamt 2 Siegen und 2 Unentschieden kann man durchaus zufrieden sein.

Da die Personallage während der abgelaufenen Saison nicht immer die Beste war, muss sich zeigen, ob im nächsten Jahr noch eine Herren 3 gemeldet werden kann.

Herren 40 – 7. Platz Bezirksoberlliga (Abstieg in Bezirksliga A)

Die Herren 40 verabschieden sich mit einem 7:2 Sieg in Bickenbach aus der Bezirksoberliga. Leider waren hier auch viele Ausfälle ein Grund für kein besseres Abschneiden. Einzig gegen Ober-Roden und Viernheim blieb man chancenlos. Durch die bittere 4:5-Niederlage gegen Bensheim hat man den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt in der Tabelle vor sich gelassen.

Herren 60 – 1. Platz Bezirksliga A (Aufstieg in Bezirksoberliga)

Unsere Herren 60 gewinnen ihr letztes Spiel gegen Germania Leeheim zuhause mit 4:2 und steigen dadurch als 1. in die Bezirksoberliga auf. In der Saison konnte die Mannschaft um Horst Bleidner, der jeweils alle 4 Einzel- und Doppelspiele für sich entschieden hat, jedes ihrer 6 Spiele gewinnen. 

Herren 70 – 2. Platz Bezirksliga A

Die Herren 70 haben das Aufstiegsspiel mit 1:5 gegen den direkten Konkurrenten TV Königstädten verloren (im Bild beide Teams zusammen). Bis zum Abschlussspiel wurden nur 3 Matchpunkte abgegeben. Königstädten hat allerdings insgesamt nur einen(!) Matchpunkt abgegeben. Auch die Doppelbilanz unsere 70er kann sich mit 11:1 sehen lassen.

Nächstes Jahr wird ein neuer Versuch unternommen, um in die Bezirksoberliga aufzusteigen.

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.