Juniorinnen U18 und Herren 2 halten TKR-Fahnen hoch. Leider konnten am 1.Spieltag der Medenrunde 2020 nur zwei von neun Teams ihre Spiele gewinnen.

Juniorinnen U18 – MSG Groß-Bieberau/Fischbachtal 4:2

Auch eine Liga höher, in der Bezirksliga A, wussten unsere Mädels zu überzeugen. Nach einem 2:2-Zwischenstand nach den Einzeln und einem Satzrückstand in beiden Doppel, sah es schon sehr nach einer knappen Niederlage zum Auftakt aus. Doch beide Doppel drehten die Partie und konnten jeweils den Championstiebreak souverän gewinnen. Im nächsten Spiel wartet jedoch mit TUS Griesheim schon ein großer Brocken.

TUS Griesheim III – Herren II 2:4

Die 2. Herrenmannschaft konnte als sportlicher Absteiger trotzdem die Klasse halten und startete mit einem 4:2-Erfolg gegen TUS Griesheim III in die Saison. Auch hier konnten nach einem 2:2 aus den Einzeln noch beide Doppel gewonnen werden.

BW Walldorf – Junioren U18 4:2

Unsere 1. Junioren U18 verloren leider alle Einzelspiele, gewannen dafür beide Doppel.

MSG SKV RW/BG Darmstadt – Junioren U18 II 6:0

Die 2. männliche U18 hatte in Darmstadt nicht den Hauch einer Chance, wobei die Gegner in der Kreisliga B auch der Top-Favorit auf den Aufstieg sein dürften. Unsere Jungs haben leider eine sehr schwere Gruppe erwischt.

Rückhand Rossdorf – Herren 50 5:1

In Rossdorf konnte für unsere Herren 50 nur Matthias Müller einen Punkt holen. Leider gab es beim TKR auch eine verletzungsbedingte Aufgabe. Dem Verletzten wünschen wir eine schnelle Genesung.

GW Gräfenhausen – Damen 30

Die Damen 30, die im letzten Jahr noch für den TSV Raunheim aufliefen und dort aus der Bezirksoberliga abgestiegen sind, zogen im ersten Spiel leider auch in der tieferen Liga den Kürzeren. Beide Doppel gingen in den CTB, davon konnte zumindest eines gewonnen werden.

TEC Darmstadt II – 1. Damen

Unsere neuformierte Damen-Spielgemeinschaft aus den Vereinen TKR, Kelsterbach und Groß-Gerau hatte direkt den wohl stärksten Konkurrenten vor der Brust. Bei TEC Darmstadt spielten ausschließlich 13-15-jährige Mädchen, was den Sinn einer Damenmannschaft hinterfragen lässt. Nach einem 2:4 Rückstand aus den Einzelspielen, waren drei Doppelsiege nötig. Die Doppelaufstellung erwies sich im Nachhinein als die Richtige, denn alle Doppel gingen in den CTB, leider wurden davon zwei verloren.

TC 77 Riedstadt – 2. Damen 4:2

Unsere 2.Damen, verstärkt durch zwei Spielerinnen aus der ersten Mannschaft, konnten die Einzel ausgeglichen gestalten, waren jedoch in den Doppeln chancenlos.

1.Herren – TC Münster

Als Aufsteiger aus der Bezirksliga A war allen Beteiligten klar, dass in der Bezirksoberliga ein anderer Wind herrscht. Diesen bekamen unsere Herren direkt im ersten Spiel zu spüren. Einzig Marc Stephan konnte im Einzel als Sieger vom Platz gehen, die anderen Einzel und zwei Doppel wurden zum Teil sehr deutlich verloren. Nur im dritten Doppel, hätte man noch eine Chance gehabt.

Am nächsten Wochenende steht schon der zweite Spieltag an, mit vielen Heimspielen.