1. Herren schaffen dank sensationeller Teamleistung Überraschungscoup in Viernheim. 1. Damen souverän.

TC Viernheim II – 1. Herren 4:5

Für unsere erste Herrenmannschaft stand in Viernheim erneut eine große Aufgabe in der Bezirksoberliga auf dem Programm. Nachdem der langzeitverletzte Julien Kunz (Kreuzbandriss) am Wochenende seine Bereitschaft für das Einzel anbot, fuhr man nicht ganz chancenlos sonntags nach Viernheim, war sich der Außenseiterrolle jedoch bewusst. In der ersten Runde der Einzel mussten Julien Kunz und Sebastian Böhm in den Champions Tiebreak, der seit dieser Saison als dritten Satz gespielt wird. Julien zog nach hervorragender Leistung knapp den Kürzeren, wohingegen Sebastian mit 13:11 die Oberhand behielt. Marc Stephan konnte erneut sein Einzel souverän gewinnen. Gabriel Jakubian, ebenfalls in bestechender Form, und Daniel Stephan sorgten für eine 4:1 Führung. Christian Müller musste sich nach einer toller Vorstellung dem 20 Jahre jüngeren Kontrahenten geschlagen geben. Nachdem unsere TKR Cracks reihenweise ihre Bestleistung abriefen, stand es nun 4:2 nach den Einzeln. Es musste ein Punkt in den Doppeln her, mit dem Wissen, dass sich Viernheim hier noch aus der ersten Mannschaft verstärken wird. Unsere Jungs legten alles rein, im dritten Doppel war für A.König / Mainert leider nichts zu holen, im ersten Doppel wehrten sich C. Müller / M. Stephan mit allen Mitteln und holten fast zweimal ein 0:5 auf, es reichte jedoch nicht zum Erfolg. So bleib die Hoffnung auf J. Kunz / S. Böhm, die letztlich den knappen, aber verdienten Auswärtssieg perfekt machten. Es gelang die Revanche für die knappe 4:5 Niederlage vor 2 Jahren an gleicher Stelle.

1. Damen – TC Gustavsburg 9:0

Als haushoher Favorit ging unsere Damenspielgemeinschaft mit dem TC Kelsterbach und dem TC RW Groß-Gerau in das Heimspiel gegen den TC Gustavsburg. In diesem Spiel wurden ausschließlich Spielerinnen von Kelsterbach und Groß-Gerau eingesetzt. In keinem Einzel wurden mehr als 3 Spiele abgegeben, ähnlich sah es in den Doppeln aus, wo etwas experimentiert werden konnte. Nach dem ersten Saisonsieg steht man nun im Mittelfeld der Tabelle, möchte aber nochmal oben angreifen.

MSG SKV RW / BG Darmstadt – Damen 30 3:3

Unsere Damen 30 wurden durch Dagmar Fricke verstärkt, die leider ihr Einzel im CTB verlor, dafür konnten alle anderen eine Position nach hinten rücken. Nicole Schalle und Svea Beckedorf gewannen ihre Einzel und man ging mit einem 2:2 in die Doppel. Dort holten Schalle / Beckedorf den nötigen Punkt für das Unentschieden. Für die Damen 30 ist bereits die Hälfte der Runde vorüber, da sich nur 3 Mannschaften in der Gruppe befinden. Nach der Sommerpause stehen noch die beiden Rückspiele an, beides Heimspiele.

Herren 50 – BR Erbach 3:3

Bei den Herren 50, die stark ersatzgeschwächt, aufgrund von Verletzungen, in ihr erstes Heimspiel gingen, feierten Erik Kunz und Mathias Böhm ihre Saisonpremiere. E. Kunz unterlag im CTB, wohingegen M. Böhm mit 12:10 im CTB die stärkeren Nerven hatte. Matthias Müller sorgte mit seinem Erfolg für den 2:2-Ausgleich. Im Doppel führte man dann tatsächlich jeweils mit einem Satz, brach jedoch in beiden Doppeln deutlich ein, sodass erneut der CTB die Entscheidung herbeiführen musste. E. Kunz / M. Müller konnten diesen gewinnen, Mayer / M. Böhm unterlagen knapp.

Juniorinnen U18 – TUS Griesheim 3:3

Vor Spielbeginn hätte man mit einem Unterschieden sicherlich leben können, jedoch reiste TUS Griesheim ohne die Nummer 1 und 3 an, somit waren unsere Mädels plötzlich in der Favoritenrolle. Nachdem Jana Damjanovic, trotz hoher Überlegenheit, an Position 2 überraschend unterlag und auch das zweite Einzel verloren ging, war der Sieg in weiter Ferne. Laura Schäfer, gewohnt geduldig, und die stark aufspielende Stefanie Schokurow sorgten für den 2:2-Zwischenstand. Die Doppelaufstellung wurde dann so gewählt, dass zumindest ein Doppel gewinnen kann, normalerweise das erste mit Schokurow / Damjanovic, doch hier erwischten beide nicht ihren besten Tag zusammen. Es kam, wie immer, alles anders, als man denkt. S. Losert / Schäfer im zweiten Doppel zeigten einen starken Kampf und siegten 14:12 im CTB. Durch das Unentschieden bleibt man punktgleich mit dem Tabellenersten, was durchaus beachtlich ist, da man als Aufsteiger in die Saison gegangen ist, welche noch äußerst spannend werden könnte.

Junioren U18 – GW Walldorf II 2:4

Nachdem unsere Jungs der ersten U18 Mannschaft letzte Woche alle Einzel verloren und beide Doppel gewonnen hatten, wollte sie nun zeigen, dass es auch in den Einzeln klappt. Fahri Düner und Jonas Kovacic legten direkt los wie die Feuerwehr und gewannen die ersten beiden Einzel überraschend klar. Plötzlich war ein Sieg zum Greifen nahe. Jedoch verloren Nils Merten und Nils Kovacic leider ebenso deutlich. Es blieb die Hoffnung auf der eigenen Doppelstärke. Leider lief es sowohl bei Merten / Düner, als auch bei den Brüdern Kovacic nicht rund. Sie ließen sich von den Gegnern, die zum Teil beide an der Grundlinie verharrten, völlig aus dem Konzept bringen. Am Ende steht eine ziemlich bittere Niederlage, denn da wäre deutlich mehr drin gewesen. Aus den verbleibenden 3 Spielen sollten die Jungs jedoch noch Punkte holen können.

2. Junioren U18 – TEC Darmstadt III 1:5

Als zunächst TEC Darmstadt mit nur 3 Spielern da stand, wurde von unserer Seite nachgefragt, ob nicht noch eine Spieler nachkommen könnte, damit alle Jungs auch zum Spielen kommen. Normalerweise hätten wir als Heimteam nun schon mit 2:0 geführt, doch Fairplay steht bei uns an oberster Stelle. Es kam wie es kommen musste, es wurden alle vier Einzel verloren, Konrad Jühe nach toller Leistung sogar denkbar knapp. Dafür wurden A. Knodt / Jühe im zweiten Doppel mit dem Ehrenpunkt belohnt. Am Ende hieß es 1:5. Für die Jungs bleibt die Saison in einer schweren Kreisliga B weiterhin eine große Herausforderung.

2. Damen – GW Walldorf III 2:4

Unsere zweite Damenmannschaft wurde mit zwei Spielerinnen aus dem Kader der ersten Mannschaft, Stefanie Schokurow und Jana Damjanovic, verstärkt. Die Gegnerinnen aus Walldorf traten sehr routiniert auf und konnten drei Einzel gewinnen, einzig S. Schokurow siegte für den TKR an Position 1. Unterstützt von unserer 1. Damenmannschaft, die ihr Spiel bereits beendet hatten, erkämpften sich Schokurow / Damjanovic den verdienten und viel umjubelten zweiten Punkt. Mehr als eine 2:4-Niederlage war somit nicht drin. Für unsere 2. Damen warten nach zwei schweren Spielen auch noch lösbarere Aufgaben.

TC Lautertal – 2. Herren 4:2

Unsere 2. Herren wurden auf der Anlage in Lautertal überrascht, denn sie durften auf Allwetterplätzen spielen. Simon König unterlag knapp an Position 1, nachdem man schon 0:2 zurücklag. Einzig Oliver Decker konnte sein Einzel erfolgreich gestalten. Für ein Unentschieden mussten zwei Doppelsiege her, leider gelang dies nur Chlyeh / Le im zweiten Doppel.

Nach den ersten beiden Spieltagen gibt es bereits eine siebenwöchige Sommerpause. Danach geht es jedoch Schlag auf Schlag, es stehen von Mitte August bis Mitte September bis zu 5 Spieltage in Folge im Terminkalender.