Auch in diesem Jahr fanden wieder Feriencamps der TKR-Jugend statt. Während der ersten fünf Wochen der Sommerferien wurden die Kinder und Jugendlichen von Jugendwart Daniel Stephan in drei Altersklassen eingeteilt.

Die Kinder unter 10 Jahren trafen sich mittwochs von 15:00 – 16:30 Uhr für ein gemeinsames 90-minütiges Programm. Zu Beginn jeder Einheit stand ein koordinatives Aufwärmprogramm. Im Anschluss wurde in zwei 5er- bis 6er-Gruppen bei jeweils einem Trainer trainiert.

Ab 16.30 Uhr bis 18:00 Uhr kamen dann die Kinder bis 12 Jahre zum Zug. Auch hier wurde zunächst im koordinativen und konditionellen Bereich gearbeitet. Gefolgt von Trainingsformen zu Vorhand, Rückhand, Volley und Aufschlag. Abgerundet wurden die 1,5 Stunden mit einem Rundlauf, an dem alle Kinder gleichzeitig teilnahmen.

Für die Jugendlichen bis 18 Jahre gab es dienstags und freitags von 11:00 – 12:30 Uhr die Möglichkeit das Training während der Ferien aufrecht zu erhalten. Die Einheiten zu Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Koordination fielen hier etwas umfangreicher statt, da dieser Teil im üblichen Training nicht so explizit trainiert werden kann. Alle besonders motivierten SpielerInnen konnten im Intensiv-Camp individuell an ihrem Tennisspiel arbeiten. In den zusätzlichen 4 Stunden pro Woche wurde viel an der Tennistechnik, aber auch an der spielspezifischen Taktik gearbeitet. Unter anderem gab es für jeden Teilnehmer eine Videoanalyse.

Von Core-Übungen, die die tiefliegende Bauch- und Rückenmuskulatur trainieren, über Gleichgewichtsschulung bis hin zu den Ausfallschritten war alles dabei