TKR kassiert Prämie für die prozentual meisten gemeldeten Teilnehmer (16) auch der TC Nauheim nahm mit vielen SpielerInnen teil


Ab Freitag Mittag starteten die besten Juniorinnen und Junioren aus dem Tenniskreis Groß-Gerau auf der Anlage in der Hasslocher Str. die Meisterschaften.Bei den männlichen Akteuren konnten alle Konkurrenzen (U11/U12/U14/U16/U18) ausgetragen werden, bei den Juniorinnen mussten die U11 und U12 zusammengelegt werden, genauso die U14 mit der U16. Da in der U18 nur vier Spielerinnen vom TKR gemeldet wurden, konnte diese Altersklasse nicht ausgetragen werden. Es müssen drei verschiedene Vereine vertreten sein.

Am Samstag wurden die Viertelfinals und die Gruppenspiele durchgeführt.

Die Halbfinal- und Finalspiele fanden am Sonntag bei bis zu 32° statt, einige Spieler hatten an diesem Tag zwei Matches. Durch ausreichend Getränke, Sonnenschirme und Pausen konnten jedoch alle Spiele ohne Komplikationen absolviert werden.


Bei der wU12 spielte R. Amraoui (TKR) ihr erstes Turnier und schlug sich beachtlich gegen die älteren Gegnerinnen, die Konkurrenz gewann M. Fiedler von der TG Crumstadt. Bei der wU14 und wU16 hatten sich jeweils vier Mädchen angemeldet, doch da aus jeder Konkurrenz kurzfristig eine Spielerin abgesagt hat, mussten zwei Dreiergruppen gebildet werden. Äußerst erfreulich war hier die Meldung von N. Volk (TG Crumstadt), die das Niveau der Kreismeisterschaften deutlich anhob. Dies war ein riesiger Anreiz für die beiden besten Spielerinnen vom TKR S. Schokurow und J. Damjanovic, sich mit einer solch starken Gegnerin zu messen. Volk und Schokurow gewannen ihre Gruppen sehr souverän, Zweitgenannte sogar ohne Spielverlust. Im Finale kam es zum direkten Duell, bis zum 2:2 war es ein äußerst ausgeglichenes Duell, doch Volk sicherte sich mit Ihren harten Grundschlägen Satz 1 mit 6:3, auch der 2. Satz ging mit 6:3 an die Kreismeisterin.Platz 3 holte sich J. Damjanovic, allerdings drei Jahre jünger als die beiden Finalistinnen.

wU16 Finalistinnen (S. Schokurow, N, Volk)

Bei den Jungs U11 wurde V. Rossini (TC Nauheim) souverän Kreismeister. Die mU12 gewann T. Perez Gonzalez (TG Crumstadt).Bei der U14 nahm mit S. Mantik auch ein heimischer Spieler teil, ihm gelang direkt in der ersten Runde eine Überraschung, im Viertelfinale war jedoch gegen den späteren Dritten Schluss. Erster wurde J.-E. Türk von BW Walldorf.Bei der U16 spielten drei Jungs vom TKR, in der Quali begegneten sich bereits K. Jühe und J. Kovacic, hier behielt Kovacic, der im Viertelfinale mit A. Knodt erneut auf einen Mannschaftskollegen traf. Auch diese Partie konnte er gewinnen. Im Halbfinale verlor er jedoch gegen R. Anthes. Am Ende hieß es Platz 4. Kreismeister wurde T. Dogs (GW Walldorf).Bei der männlichen U18 waren vier von acht Spielern vom TKR, leider verloren alle ihr erstes Spiel, sodass sie die Nebenrunde unter sich ausspielten. Hier gewann F. Düner denkbar knapp gegen N. Merten 7:5, 2:6, 10:6. Das Finale muss noch ausgespielt werden.
Auch wenn die Meldungen bei den Juniorinnen hätten mehr sein konnten, zeigten sich alle zufrieden mit den diesjährigen Kreismeisterschaften.


Für die Organisation sorgte D. Weiter (Vorsitzende des Tenniskreises), ihr vielen Dank für die Unterstützung. Die Turnierleitung übernahm D. Stephan.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar