Medenrunde

Spieltagszusammenfassung

Herren 40 / 60 und 70 mit Kantersiegen, Herren mit 3. Krimi im 3. Spiel, U14 und Herren 50 wenden jeweils Niederlage durch starke Doppel ab

Unsere Junioren U14 haben am Freitag in Büttelborn nach einem 1:3-Rückstand aus den Einzeln noch ein Unentschieden geholt. Beide Doppel konnten jeweils im Champions-Tiebreak (CTB) gewonnen werden. Der letzte Ball wurde kurz vor Einbruch der Dunkelheit gespielt. Die Freude über den ersten Punktgewinn war bei den Jungs natürlich riesengroß.

Am Samstag spielten die Herren 60 zu Hause gegen Ober-Ramstadt und siegten problemlos mit 6:0, einzig E. Vorndran an Position 1, der die 60er-Spielgemeinschaft verstärkte, musste in den CTB. Damit gelang der erste Saisonsieg.

Bei den Juniorinnen U18 wurde beim 5:1-Erfolg in Zwingenberg etwas durchgewechselt, so kamen zwei Spielerinnen zu ihrem ersten Medenspieleinsatz, eine davon kämpfte sich in den dritten Satz. Die anderen gewannen alle in zwei Sätzen. Platz 2 konnte somit erfolgreich verteidigt werden.

Die männliche U18 sah in den Einzeln gegen Pfungstadt leider kein Land, dafür sorgten das Doppel Jakubian/Düner für den respektablen Ehrenpunkt zum 1:5. Die Aufgaben in der Bezirksliga A werden bedauerlicherweise auch nicht einfacher.

Nach dem 1:3-Rückstand sah es alles andere als gut aus für unsere Herren 50 Spielgemeinschaft. Zwei Einzel wurden im CTB verloren. Nach kurzer Regenpause und einer Verstärkung in den Doppeln konnten Kunz/Müller die Niederlage im CTB abwenden und rangen dem Tabellenführer aus Bad König ein Remis ab.

Wie bereits in dieser Saison üblich gab es für unsere 1. Herren in der sehr ausgeglichenen Liga den nächsten Krimi in Viernheim. Die erste Runde Einzel konnten C. Müller, G. Jakubian und S. Böhm alle noch gewinnen, so dass der TKR mit 3:0 führte, nachdem die zweite Runde jedoch komplett an Viernheim ging, entschieden wiedermal die Doppel. Mit dem Wissen, dass Viernheim hier sehr stark sein wird, stellten unsere Herren ihre eingespielten Doppel dagegen. Die Stärke der Gegner bewahrheitete sich, denn alle ersten Sätze gingen an das Heimteam. Doch der Glaube starb nicht, denn die Spieler, die im Doppel aussetzten motivierten ihre Teamkollegen so sehr, dass auf einmal alle drei Doppel kippten. Die größte Sensation gelang Mainert/König nach dem sie den ersten Satz mit 0:6 verloren hatten, drehten sie im zweiten Satz ein 1:3 in ein 7:5 und entschieden auch noch den CTB für sich. Es fehlte also ein Sieg. Diesen hatten M.Stephan/Müller mit zwei Matchbällen ebenfalls im CTB auf dem Schläger oder sollte man sagen auf der Netzkante, den diese entscheidete das gesamte Match zu Ungunsten des TKR. Im ersten Doppel wurde leider der zweite Satz im Tiebreak verloren. Am Ende steht wieder ein ganz bitteres 4:5, wobei sich eigentlich niemand etwas vorzuwerfen hatte.

Unsere 2. Herrenmannschaft konnte mit favorisierten Gästen aus Arheilgen nicht mithalten, denn nach den Einzeln stand es bereits 0:4. Le/Decker konnten für den TKR am Ende aber noch auf 1:5 stellen.

MSG Herren 40 mit Kantersieg gegen Wallerstädten. Nach zuvor zwei Remis gelang nun der erste Saisonsieg. Dabei musste nur das 1er-Doppel in den CTB, alle anderen TKR-TSV Cracks gewannen in zwei Sätzen.

Die Damen mussten in Nauheim antreten und verloren ersatzgeschwächt mit 1:5. Ein souveräner Sieg im Einzel an Position 1 reichte leider nicht. Die Doppel gingen sehr deutlich an Nauheim, hier besteht sicherlich noch Optimierungsbedarf.

Die Herren 70 feierten den dritten Sieg im dritten Spiel und verteidigen die Tabellenführung. Beim 6:0 in Ober-Ramstadt waren jedoch 5 Tiebreaks erforderlich, die aber alle zu Gunsten des TKR gingen.

Unsere Herren 65 spielten mittwochs in der Verbandsliga gegen den TC Leun und führten bereits nach den Einzeln mit 4:0. Beide Teams holten sich je ein Doppel, so konnte mit dem 5:1 der erste Saisonsieg gefeiert werden.

Alles in allem kann von einem sehr erfolgreichen Spieltag für den TKR gesprochen werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.