Nun geht es endlich los, mit 8-wöchiger Verzögerung konnte am Wochenende die Punktrunde 2021 gestartet werden. Alle 12 Teams waren am ersten Spieltag im Einsatz, dabei sprangen 6 Siege, 3 Unentschieden und 3 Niederlagen heraus.

TC Bad König – Damen 2:7

Unserer Damen-Spielgemeinschaft mit dem TC Kelsterbach gelang ein Auftakt nach Maß. Als Aufsteiger ging es in der Bezirksoberliga zu Beginn nach Bad König. Nach souveränen Einzelsiegen von Lilly Hohenleitner, Cara Suchomel, Frauke Saßmannshausen, Jana Damjanovic und Saskia Städtler stand der Tagessieg bereits nach den Einzeln fest, einzig Stefanie Schokurow konnte ihre 6:4 Führung nicht ins Ziel bringen und verlor zweimal im Tiebreak. Das erste Doppel von Bad König wurde von der Nummer 1 und 2 gebildet, das Top-Duo ließ Cara/Frauke keine Chance, die anderen beiden Doppel gingen klar an die unsere Damen aus Raunheim und Kelsterbach. Am Ende stand ein deutliches 7:2 für die Gäste. Am nächsten Spieltag wartet mit TEC Darmstadt ein harter Brocken, den man bereits aus dem letzten Jahr kennt.

Damen 40 – MTV Urberach 4:2

Im letzten Jahr noch bei den Damen 30 gemeldet, ging es nun bei den Damen 40 in die neue Saison. Das Debüt in der höheren Altersklasse gelang mit einem 4:2 Erfolg gegen MTV Urberach. Nicole Schalle, Silvia Götz und Svea Beckedorf siegten an Position 2-4, nur Dagmar Fricke musste sich knapp in ihrem Einzel geschlagen geben. Nicole und Ulrike Stephan holten den verdienten Sieg mit einem 6:4, 6:3 im ersten Doppel nach Hause.

Herren 30 – TG Bobstadt 8:1

Den Herren 30 gelang ein perfekter Einstand in der neuen Altersklasse, nachdem die Bezirksoberliga aus der letztjährigen Aktivensaison übernommen wurde. Zählten unsere Herren in den letzten Jahren eher zu den „Älteren“ bei den Aktiven, kann man sich nun zu den Jüngsten zählen (6 von 8 Spielern sind dieses bzw. letztes Jahr erst 30 geworden). In allen Begegnungen zeigte sich ein Fitnessvorteil zu Gunsten des TKR. So konnten Julien Kunz, Christian Müller, Daniel Stephan, Sebastian Böhm, Toan Le und Oliver Decker alle klar ihre Einzel gegen ihre Gegner aus Bobstadt gewinnen. Da man ein Doppel im CTB verlor hieß es am Ende 8:1. Am nächsten Spieltag wartet mit Gorxheimertal/Birkenau jedoch mit die größte Herausforderung in dieser Liga.

TG Crumstadt II – Damen II 1:5

Damen 2 starten mit verdientem 5:1 Erfolg in Crumstadt. Claudia Picolo und Laura Schäfer siegten ungefährdet an 1 und 2, Jenny Tran musste sich nach 6:1 Führung knapp im CTB geschlagen geben. Sophia Losert brachte das Team nach umkämpften Spiel mit 3:1 in Führung. Im ersten Doppel machten Claudia und Sophia den Tagessieg klar. Auch Nadja Allendorff und Dilara Düner konnten ihr Doppel gewinnen, sogar nach Satzrückstand. Mit dem 5:1 gelang unseren Mädels ein starker Start in die Saison. Am nächsten Spieltag ist allerdings Angstgegner Nauheim zu Gast in Raunheim, bisher wurden seit der Gründung unserer Damen 2017 leider alle vier Spiele gegen Nauheim verloren, Zeit dies zu ändern.

RW Groß-Gerau – Herren 70 2:4

Herren 70 waren am Montag in Groß-Gerau gefordert und konnten mit 4:2 gewinnen. An Position 1 konnte Eddie durch ein 10:8 im CTB die Weichen auf Sieg stellen und brachte den TKR mit 3:1 in Führung, Jürgen Bengel und Roland Elsner holten die anderen beiden Punkte. Es reichte ein Erfolg im Doppel, den Jürgen und Roland mit 6:3/7:5 einfuhren.

MSG TC Alsbach / TC Hähnlein – MSG Juniorinnen U15 2:4

Die neu gegründete Spielgemeinschaft der Juniorinnen U15 mit TC Kelsterbach gewann etwas überraschend bei ihrem Debut mit 4:2 in Alsbach. Eigentlich sollte die Mannschaft im letzten Jahr schon an der Medenrunde teilnehmen, diese wurde jedoch wegen der Pandemie-Situation zurückgezogen. TKR Spielerin Raihana Amraoui war an Position 2 im Einzel und im zweiten Doppel erfolgreich und trug maßgeblich zum Mannschaftserfolg bei.

TSG Worfelden – Herren 50 3:3

Unsere Herren 50 spielten 3:3 in Worfelden, sowohl die Einzel, als auch die Doppel waren pari. Erik Kunz (6:2/6:3) und Gerhard Anthes (5:7/6:2/10:4) gewannen ihr Einzel, sowie Erik mit Matthias Müller das erste Doppel (6:3/6:4).

Junioren U18 – TVH Rüsselsheim 3:3

Junioren U18 starteten mit einem Remis gegen Rüsselsheim-Hassloch in die Medenrunde, Jonas Kovacic (6:2, 6:3) und Simon Klein (6:4/6:4) konnten ihre Einzel erfolgreich gestalten. Yannik Pusch unterlag knapp im CTB nach großer Aufholjagd (1:6/6:1/10:12). Adrian Schalle und Jin Park konnte ihr Doppel noch drehen (2:6/7:5/10:5), genau umgekehrt lief es bei Sebastian Mantik und Konrad Jühe, die sich das Spiel nach gewonnenem ersten Satz mit zwei verlorenen Tiebreaks noch aus der Hand nehmen ließen (6:4/6:7/11:13). Mit dem Unentschieden kann man jedoch zufrieden sein.

Herren – TVH Rüsselsheim III 3:3

Herren erkämpfen sich Unentschieden im Derby gegen TV Hassloch III. Simon König und Younes Chlyeh hatten gegen ihre Kontrahenten kaum eine Chance, wohingegen Gabriel Jakubian und Andre König in der zweiten Runde der Einzel dem Team noch die Hoffnung gab, an diesem Tag etwas mitzunehmen. Beide gewannen ihren ersten Satz, ließen jedoch den Gegner besser ins Spiel kommen und mussten jeweils in den CTB. Sowohl Gabriel (10:6), als auch Andre (10:7) behielten die Nerven und retteten ein 2:2 in die Doppel. Dort konnten Gabriel und Andre in einem dramatischen Spiel das folgerichtig im CTB entschieden wurde, mit 11:9 nach abgewehrten Matchbällen die Oberhand behalten. Somit sind unsere Herren mit dem Remis sicherlich die etwas Glücklicheren.

TC Olympia Lorsch II – Juniorinnen U18 4:2

Unsere Juniorinnen U18 konnten sich als 2-facher Aufsteiger zu Beginn der Saison mit Lilly Hohenleitner, Cara Suchomel und Claudia Picolo nochmal deutlich personell verstärken, was bei der Konkurrenz in der Bezirksoberliga absolut notwendig war. Beim Debüt in der BOL gegen die amtierenden U12 Hessenmeister von Olympia Lorsch setzte es leider eine äußerst bittere 2:4 Niederlage. Die Spielerinnen aus Lorsch allesamt Jahrgang 2008 bzw. 2009 zählen sicherlich zu den Besten in ihrem Jahrgang, das bekamen unsere Mädels zu spüren. Cara konnte mit einer souveränen Vorstellung ihr Match mit 6:1, 6:2 gewinnen. Jana Damjanovic fand ab dem zweiten Satz zu ihrem Spiel konnte diesen mit 6:3 für sich entscheiden, bevor im entscheidenden CTB dann der Stecker gezogen war … 0:10. Lilly an Position 1 verlor mit 2:6/3:6. Stefanie Schokurow drehte in bekannter Manier ihr Spiel nach 4:6, in ein 7:6 und 11:9 gegen ihre äußerst laufstarke Kontrahentin. Nach spektakulären Einzeln machten unseren Mädels die Nerven in den Doppeln einen Strich durch die Rechnung. Beide Doppel gewannen den ersten Satz, Cara und Stefanie sehr selbstbewusst mit 6:2. Lilly und Claudia siegte im Tiebreak. Leider ging ab dem zweiten Satz nicht mehr viel zusammen, auch ein 4:1 im CTB reichte Cara/Stefanie nicht. Lilly und Claudia vergaben ein 5:2 im zweiten Satz und 3:0 im CTB. Am Ende muss man sagen waren die Mädchen aus Lorsch nervenstärker, sonst wäre mindestens ein Remis, wenn nicht ein Sieg drin gewesen.

U12 gemischt – RW Groß-Gerau 1:5

Bei unserer gemischten U12 hatten alle Kinder ihr erstes Medenspiel, Luciana Rotaru konnte gegen ihre Konkurrentin aus Groß-Gerau das Einzel und damit den Ehrenpunkt gewinnen, in den anderen Spielen war nichts zu holen. Dennoch hatten alle Kinder großen Spaß bei ihrem ersten Einsatz und waren sofort motiviert für die weiteren Aufgaben.

MSG TV Königstädten / TV Trebur – Herren II 5:1

Herren 2 unterliegen in Königstädten mit 1:5. Einzig Nils Kovacic war im Einzel erfolgreich. Beide Doppel waren äußerst eng, dennoch wurden beide knapp verloren. Nils Kovacic und Nils Woller ließen sich nach starkem ersten Satz (6:1) das Spiel noch aus der Hand nehmen.

Alles in allem ein sehr erfolgreicher Auftakt für unsere Mannschaften, mit der Hoffnung, dass dies am 2. Spieltag so weiter geht.