Mit unseren Herren 30 und Herren 70 gelang gleich 2 Mannschaften der Sprung an die Tabellenspitze vor der Medenspielpause. Die Junioren U18, weiter ungeschlagen, und Damen 40, mit der ersten Saisonniederlage, halten sich auf Platz 2. Unsere Juniorinnen U18 sind erstmals erfolgreich und geben ein Lebenszeichen ab, dafür kassieren beide Damenmannschaften bittere Heimniederlagen. Insgesamt gab es für unsere 11 Mannschaften 4 Siege, 2 Unentschieden und 5 Niederlagen.

Herren 30 – SV Darmstadt-Eberstadt 9:0

Die Herren 30 liefen erstmals in dieser Saison in voller Mannstärke auf. Als klarer Favorit lies man den Gästen aus Darmstadt keine Chance. Einzig Julien Kunz kämpfte sich nach körperlichen Problemen noch bemerkenswert zu einem 7:6, 6:1. Christian Müller (6:2, 6:1) und Marc Stephan (6:1, 6:2) siegten glatt. Daniel Stephan, Sebastian Böhm und Toan Le (alle 6:0, 6:0) gaben kein einziges Spiel ab. Für die Doppel kamen Nils Mainert und Oliver Decker zum Einsatz. Christian siegte mit Marc 6:1, 6:3, Sebastian und Oli hatten beim 6:4, 7:5 etwas mehr Mühe und Toan und Nils machten mit dem 6:0, 6:0 kurzen Prozess. Mit dem 9:0 Sieg geht man nun als Spitzenreiter in die Sommerpause, punktgleich mit Alsbach/Zwingenberg. Das Aufstiegsspiel findet somit am letzten Spieltag in Zwingenberg statt.

TG Crumstadt – Juniorinnen U18 1:5

Unseren Juniorinnen U18 gelang im dritten Spiel der erste Sieg, nachdem man zweimal knapp mit 2:4 unterlag. Crumstadt hatte an Position 1 mit Noelle Volk eine sehr starke Spielerin, kann dieses Niveau aber nicht auf den anderen Positionen halten, sodass unsere Mädels auch die Spiele ab Position 2 gewinnen sollten und konnten. Cara Suchomel siegte gewohnt souverän 6:0, 6:2. Stefanie Schokurow hatte zu Beginn einige Problem, konnte diese aber in den Griff bekommen und gewann 6:3, 6:0. Claudia Picolo siegte im ersten Satz klar mit 6:1, ließ jedoch etwas nach und war plötzlich 3:5 hinten, konnte aber die Partie wieder in ein 7:5 drehen. Lilly Hohenleitner hielt bravourös gegen Noelle mit, nutzte aber nicht alle ihre Chance, die sie zweifelsohne hatte. Besonders im zweiten Satz wurde es knapp, am Ende hieß es 2:6, 4:6. Es musste ein Doppel gewonnen werden, doch dies ist in den beiden Spielen zuvor nicht gelungen. Mit hoher Motivation und Konzentration konnten sowohl Lilly und Jana (6:1, 6:0), als auch Cara und Stefanie (6:0, 6:0) den ersten Saisonsieg eintüten. An diesem Donnerstag steht schon das nächste wichtige Spiel auf dem Programm, in der vorverlegten Partie geht es gegen TSV Pfungstadt.

MSG Groß-Gerau/Büttelborn II – Junioren U18 2:4

Unsere Junioren U18 bleiben in der Kreisliga A weiterhin ungeschlagen. Robin Anthes (6:1, 6:1) und Konrad Jühe (6:2, 6:0) konnten ihre Einzel deutlich gewinnen. Jonas Kovacic kämpfte sich nach einem 0:6 zurück in die Partie (6:3), konnte sich im CTB aber nicht mehr für die Aufholjagd belohnen und verlor 5:10. Sebastian lieferte sich ein Marathon-Match mit seinem Kontrahenten und konnte nach über 2,5 Stunden mit 6:4, 6:7, 10:6 als Sieger vom Platz gehen, was die 3:1 Führung bedeutete. Den nötigen Doppelerfolg holten Robin und Konrad mit 6:1, 6:3. Jonas und Yannik Pusch haben knapp mit 5:7, 3:6 verloren. Mit 5:1 Punkten gehen unsere Jungs nun in die Sommerpause, danach warten mit TC Rüsselsheim, GW Walldorf und Crumstadt allerdings noch drei harte Brocken.

Rückhand Rossdorf – Herren 70 0:6

Die Herren 70 gewinnen auch ihr drittes Spiel, wie in der Vorwoche wieder mit 6:0. Dabei konnten Jürgen Bengel (6:2, 6:3) und Rolf Lemm (6:1, 6:3) den TKR in Führung bringen. Roland Elsner gewann sein Einzel 7:5, 6:3 und Hans-Edmund Vorndran konnte nach drei umkämpften Stunden mit 5:7, 6:2, 11:9 als Sieger vom Platz gehen. Hans-Edmund holte mit Jürgen souverän das erste Doppel (6:3, 6:0), Roland und Rolf gewannen ebenfalls in 2 Sätzen 7:6, 6:2. Unsere Herren 70 sind damit aktueller Tabellenführer in der Gruppenliga. Allerdings hat der größte Konkurrent VfR Wiesbaden noch ein Spiel ausstehend. Die letzten drei Spiele nach der Pause finden allesamt zu Hause statt, das entscheidende Spiel um den Aufstieg in die Verbandsliga am 13.9. in Raunheim.

RW Groß-Gerau III – Herren 3:3

Unsere erste Herren-Mannschaft musste auswärts in Groß-Gerau ran. Viet Doung vertrat dabei Younes Chlyeh, Viet konnte den ersten Satz mit 7:5 erfolgreich gestalten, gab den Zweiten jedoch mit 4:6 ab und konnte sicherlich auch wegen fehlender Matchpraxis den CTB nicht zu seinen Gunsten entscheiden (4:10). Da Simon König ebenfalls nicht über ein 2:6, 5:7 hinaus kam, lag man direkt 0:2 zurück. Mannschaftsführer Andre König stellte mit seinem 6:2, 6:2 den Anschluss wieder her. Gabriel Jakubian ging nach überzeugenden ersten Satz (6:1) fast schon selbstverständlich in den CTB nach dem 4:6. Gabriel konnte in seinem dritten Einzel dieser Saison zum dritten Mal den „Decider“ für sich entscheiden, dieses Mal mit 10:3. Spannend sollte es bleiben zumindest im zweiten Doppel, denn Gabriel und Simon sorgten beim klaren 6:1, 6:2 für die 3:2 Führung. Andre und Viet hatten eine 6:3 Satzführung im Rücken, verloren aber den zweiten Satz knapp mit 5:7. Der letzte CTB des Tages musste also über Unentschieden oder ersten Saisonsieg entscheiden. Leider zog man hier mit 6:10 den Kürzeren und muss sich mit einem Punktgewinn begnügen. In der zweiten Saisonhälfte sollte dann definitiv der erste Erfolg her, um die Klasse zu sichern.

SKG Stockstadt II – Herren II 3:3

Die Herren 2 traten in Stockstadt an und feierten ihren ersten Punktgewinn. Fahri Düner, der den ersten Satz mit 0:6 komplett verschlafen hatte, drehte sein Einzel in ein 6:4, im CTB reichte es jedoch nur für ein 4:10. Nils Woller feierte mit dem 6:3, 6:3 seinen ersten Saisonsieg. Nils Merten hatte gegen einen starken Gegner beim 1:6, 0:6 keine Chance. Nils Kovacic konnte mit 6:3, 6:4 sein bereits drittes Einzel in diesem Jahr gewinnen. Nach dem 2:2 Zwischenstand war das Remis zumindest zum Greifen nahe, doch in der Vorwoche ging man mit dem selben Ergebnis in die Doppel und verlor am Ende. Doch dieses Mal konnten die eingespielten Nils Merten und Fahri mit dem 6:1, 6:4 und dem dritten Punkt an diesem Tag das Unentschieden sichern. Nils Kovacic und Nils Woller verloren recht deutlich mit 2:6, 2:6. Durch den ersten Punkt schiebt man sich vor Bischofsheim auf den vorletzten Platz.

TSV Pfungstadt – Damen 40 4:2

Unsere Damen 40 fuhren mit optimaler Punktausbeute nach Pfungstadt, leider ohne die beiden Stammkräfte Silvia Götz und Svea Beckedorf. Doch dieses Mal sollte nicht alles so glatt laufen, wie bisher. Anja Müller gewann zwar souverän mit 6:1, 6:2, allerdings hatte Nicole Schalle eine für sie sehr unangenehme Gegnerin die nur mit „Mondbällen“ agierte, folglich ging das Spiel deutlich mit 1:6, 0:6 verloren. Ulrike Stephan gewann auch ihr zweites Einzel in dieser Saison, mit 7:5, 6:2. Dagmar Fricke musste bei ihrem zweiten Einsatz in den CTB, nachdem sie sich von 0:6, wieder ran kämpfte auf 6:3 und im CTB bei 10:12 nur Kleinigkeiten den Ausschlag für die Gastgeberin gaben. So hieß es 2:2 nach den Einzel und es sollte zumindest ein Doppel gewonnen werden. Doch leider verloren sowohl Nicole mit Ulrike 2:6, 2:6, als auch Anja mit Ingrid Knöß, die noch nie zusammen gespielt haben, mit 5:7, 1:6. Mit 4:2 Punkten stehen unsere Damen 40 damit auf dem 2.Tabellenplatz zur Halbzeit, allerdings hat Messel noch 2 Spiele weniger.

TC Groß-Zimmern – Herren 50 5:1

Für die Herren 50 war in Groß-Zimmern kaum etwas zu holen. Paul Hofmann gestaltete sein Einzel mit 5:7, 3:6 noch recht knapp. Ralf Mayer (3:6, 0:6), Matthias Müller (0:6, 3:6) und Gerhard Anthes (2:6, 0:6) hatten jedoch zu starke Gegner und unterlagen allesamt. Damit war die Niederlage bereits nach den Einzeln besiegelt. Den Ehrenpunkt holten Matthias und Paul im zweiten Doppel mit 7:6, 5:7, 10:7. Ralf und Gerhard unterlagen mit 5:7, 3:6. Durch das 1:5 steht man zumindest noch auf Platz 3.

Damen – TSG 46 Darmstadt 4:5

Unsere Damen-Spielgemeinschaft erlebte einen äußerst bitteren Tag. Als haushoher Favorit empfing man im ersten Heimspiel dieser Saison die TSG Darmstadt. Doch leider konnte besonders der kurzfristige Ausfall von Cara Suchomel nicht kompensiert werden. Saskia Städtler fehlte ebenfalls nach einer Verletzung im letzten Spiel. Frauße Saßmannshausen, Jana Damjanovic und Claudia Picolo starteten in die erste Runde. Frauke (6:2/6:3) und Claudia (6:2/6:3) sorgten für die frühe 2:0 Führung, Jana kämpfte sich nach 2:6 zurück ins Spiel, indem sie den zweiten Satz mit 6:1 dominierte, belohnte sich im CTB nach 5:2 Führung leider nicht (6:10). Lilly Hohenleitner, Stefanie Schokurow und Tabea Städtler spielten in der zweiten Runde. Lilly ließ beim 6:1, 6:2 überhaupt nichts anbrennen. Stefanie (6:7/6:7) und Tabea (3:6/0:6) erwischten beide leider nicht ihren besten Tag, bewegten sich viel weniger als ihre Gegnerinnen und gaben folgerichtig die Partien ab. So mussten zwei Doppelsiege her, rein auf dem Papier keine unmögliche Aufgabe. Da Claudia Picolo nach dem Einzel weg musste, sprang Claudia Städtler ein, sie spielte mit ihrer Tochter Tabea im dritten Doppel, beide verloren dies aber mit 3:6, 3:6. So war es an Lilly, Frauke, Stefanie und Jana die anderen beiden Doppel zu gewinnen. Frauke und Stefanie holten den ersten Satz verdient mit 6:3, ließen sich dann etwas raus bringen (4:6) und mussten im CTB das Spiel nach Hause bringen, was mit 10:6 auch gelang. Lilly und Jana führten im ersten und im zweiten Satz, konnten die Konzentration leider nicht aufrecht erhalten und unterlagen 5:7, 3:6. Letztlich waren zu viele Spielerinnen unter ihrem Niveau, um den Tagessieg zu holen. Nun muss man tatsächlich noch um den Klassenerhalt zittern.

Damen II – TC Rüsselsheim III 2:4

Die zweite Damen-Mannschaft trat zu Hause gegen TC Rüsselsheim III an. Marie Voigt kämpfte sich zu einem 6:4 im ersten Satz, unterlag dann mit 5:7 und 7:10 nach 2,5 Stunden leider doch noch. Jenny Tran spielte 6:1, 6:0 gegen eine 46 Jahre ältere Gegnerin. Sophia Losert hatte eine schwierige Aufgabe, hielt im ersten Satz noch gut mit (4:6), verlor jedoch den Zweiten deutlich mit 0:6. Nadja Allendorff führte schnell mit 6:0, bevor die Gegnerin mit Mondbällen anfing und das Spiel mit 1:6 drehte. Im CTB behielt Nadja bis zum Ende die Nerven und gewann durch das 13:11 ihr allererstes Medenspiel. Dies war gleichbedeutend mit dem Ausgleich. Marie und Nadja fighteten beim 4:6, 2:6 vergebens. Bei Sophia und Natascha Nusch sah es zwischenzeitlich mit 7:5 positiv aus, dieser Trend bestätigte sich leider nicht und auch das zweite Doppel ging mit 1:6, 3:10 verloren. Somit ging auch das zweite Heimspiel an die Gäste.

TC Rüsselsheim – U12 gemischt 4:2

Unsere gemischten U12 war am dritten Spieltag so nah am ersten Punktgewinn, wie bisher noch nicht. Moritz Wildt (3:6, 3:6) und Paul Heinermann (0:6, 1:6) unterlagen an Position 1 und 2. Luciana Rotaru gewann mit 6:3, 6:4 und damit schon ihr zweites Einzel. Paul Kovacic kämpfte sich in seinem ersten Medenspiel zu einem 6:7, 6:2, 15:13 Sieg. Damit stand es tatsächlich 2:2 nach den Einzeln, was schon als großer Erfolg zu werten war. Moritz und Paul Kovacic gaben alles, mussten dem Gegner bei 5:7, 4:6 den Vortritt lassen, am Ende fehlte auch etwas die Kraft. Paul Heinermann und Romaisa Amraoui hielten auch im ersten Satz prächtig dagegen, am Ende hieß es 5:7, 1:6. Eine tolle Leistung unserer U12 Kinder, die nachwievor in ihrer ersten Saison Erfahrung sammeln sollen.